Berichte von 2008

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Joey Mantia siegt mit neuem Streckenrekord von 1:00,33 h.

Bei optimalen Skatebedingungen sind wir zum Saisonfinale in Berlin angetreten. Mit Ralf, Kai, Thomas und Holger war fast die komplette Mannschaft am Start. Unsere BWIC-Verbündeten aus Rottenburg waren mit Margret, Harald und Rainer vertreten. Albrecht Bauer aus Schwenningen komplettierte die bunte Wohngemeinschaft.

Durch geschickte Verhandlungen bei der Startnummerausgabe erhielt unser Teamleader Kai erstmals die Startberechtigung für den A-Block. Die restlichen Bernhäusener starteten aus dem B-Block.

Mit 8000 anderen Skatern standen wir dann am Start. Mit insgesamt 8 Startschüssen wurden die jeweiligen Startblöcke auf die Strecke geschickt. In Viererreihen umfuhren wir die Siegessäule. Nach den ersten Kilometern hatten sich die Gruppen gefunden und die Züge formiert. Höchste Konzentration war notwendig, um auf plötzliche Spurwechsel, Tempoverschärfungen und stürzende Läufer zu reagieren. Mit unserer guten Kurventechnik konnten wir in den jeweiligen Gruppen immer wieder Plätze gutmachen. Ab dem Hohenzollerndamm wurde die Hektik im Feld, bedingt durch wilde Spurwechsel und Positionskämpfe, wieder größer. Schon bald war das Brandenburger Tor in Sicht und das Tempo konnte nochmals verschärft werden.

Durch die guten äußeren Bedingungen purzelten zahlreiche Rekorde. So fuhr Kai in 1:13,00 einen neuen Vereinsrekord und Thomas und Ralf in 1:21,25 und 1:16,17 neue persönliche Bestzeiten.

Am Tag danach holte sich Ralf beim neuen Rekordinhaber Joey Mantia in der Skate-Arena in Jüterborg (Flaeming-Skate) neue Impulse für die kommende Saison.

Neben dem Skaten kam auch der Spaß, sowie das Kulturelle und Kulinarische in Berlin nicht zu kurz, so dass die Saison mit diesem Wochenende einen tollen Abschluss gefunden hat.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am 20./21.09.08 ging mit dem 12. Odenwälder Inline Festival der Future-Cup zu Ende. In dieser aus insgesamt acht Wettkämpfen bestehenden Serie konnten sich drei der sieben teilnehmenden Bernhauser Sportler einen Podestplatz sichern. Bei den Schülerinnen B kam Lena Bender auf den ersten Platz. Bemerkenswert ist, dass sie zum jüngeren Jahrgang gehört und sich auch gegen die ältere Komkurrenz durchsetzte. In der Altersklasse der Schülerinnen A schafften Maren Preisser mit dem zweiten und Leonie Kugler mit dem ersten Platz sogar einen Doppelsieg für Bernhausen. Larissa Gaiser, zum jüngeren Jahrgang gehörend, erreichte einen sehr guten vierten Platz, Melanie Segreto kam auf Platz neun. Unser einziger männlicher Teilnehmer bei den Schülern A, Ricardo Kugler, erkämpfte sich, ebenfalls im jüngeren Jahrgang, Platz vier. Sebastian Briem, der in der nächsten Saison - wie schon mehrere Sportler vor ihm - den TSuGV Großbettlingen verstärken wird, kam in der männlichen Jugend auf Rang sieben.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Um 7 Uhr ging es los und zwar nach Immenstaad am schwäbschen Meer. Der Himmel war traurig und weinte mit kurzen Unterbrechungen die ganze Zeit dabei hatte er gar keinen Grund dazu denn unsere Speed Kids schlugen sich alle samt super. Bei den Schülerinnen C konnte Francie Heiser 3mal  einen Spitzenplatz erkämpfen und wurde gesamt Dritte.

Schüler B

Fabio Vallitutto zeigte Biss und wurde durch einen 4 ,5 und 7 Platz hervorrragender 5. in der Gesamtwertung

Schüler A

Maren Preisser konnte die Langstrecken klar für sich entscheiden. Beim Geschicklichkeitslauf jedoch kam ihr Larissa bedrohlich nahe. Melanie konnte den Parcour beim Einfahren im Schlaf , hatte aber dann leider im Rennen ihre Nerven nicht im Griff und patzte .

Maren              Gesamt 1

Larissa           Gesamt 3

Melanie           Gesamt 6

Felix Heiser hatte es gegen die starken Läufer aus der Region sehr schwer und wurde gesamt 9.

Jugend

Trotz übermächtiger Konkurrenz schlugen sich Selena Valitutto und Sophie Häfele klasse und erreichten hervorragende 5. und 6. Plätze. Sebastian Briem führt in seiner Altersklasse den Löwencup an und unterstrich dies mit zwei zweiten und einem dritten Platz – gesamt 2.

Zum bevorstehenden Saisonfinale in Rixheim wünsche ich allen Sportlern viel Spaß und viel Erfolg !!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Es wurde nochmals spannend am 14. September in Rixheim (Frankreich), denn es war das Abschlussrennen vom Löwen-Cup. Um 9:30 Uhr war Beginn und somit mussten sich die Kinder und Eltern, die nicht schon am Vortag angereist waren, früh auf den Weg machen. Der Herbst hatte an diesem Tag seine Vorboten gesendet, denn es war sehr sehr kalt, .....aber zum Glück trocken.

Die Gastgeber hatten sich viel Mühe gemacht, um die Gäste und Sportler mit Essen und Trinken zu bedienen. Die Auswahl war groß und die Preise in Ordnung. Ebenfalls waren unsere französischen Nachbarn sehr freundlich und hilfsbereits. Hierfür vielen Dank. Es gab auch genügend Möglichkeiten, sein - vor langer Zeit erlerntes Schul-Französisch - anzuwenden, doch leider mussten einige feststellen, dass man etwas aus der Übung gekommen war.......:-)

Die sportliche Seite war soweit in Ordnung, wobei es einen eher enttäuschenden Abschluss gab: Da dies das Abschlussrennen zum Löwencup war, haben auch viele wegen der Siegerehrung den weiten Weg auf sich genommen, doch leider konnte die Siegerehrung nicht vorgenommen, sondern musste verschoben werden, da es ansonsten zu spät geworden wäre.....

die Tageswertungen (Rixheim):

Schüler B (w):
Lena Bender (3. Platz)

Schüler B (m):
Fabio Valitutto (9. Platz)
Marco Häfele (10. Platz)

Schüler A (w)
Leonie Kugler (2. Platz)
Maren Preisser (5. Platz)
Larissa Gaiser (8. Platz)
Melanie Segreto (11. Platz)
Alina Bender (18. Platz)

Schüler A (m):
Ricardo Kugler (2. Platz)

Jugend (w):
Sophie Häfele (10. Platz)
Selena Valitutto ( 12. Platz)

Jugend (m):
Sebastian Briem (8. Platz)

Gesamtwertung "Löwen-Cup" der SportlerInnen des TSV Bernhausen:
Schüler C (w):
Francie Heiser (10. Platz)
Schüler B (W): Lena Bender (1. Platz); Lea Keim (9. Platz); Alisia Vogel (21. Platz); Lola Nagel (25. Platz); Lena Keim (31. Platz)
Schüler B (m): Fabio Valitutto (10. Platz); Marco Häfele (21. Platz); Pascal Heß (32. Platz)
Schüler A (w): Leonie Kugler (1. Platz); Maren Preisser (2. Platz); Larissa Gaiser (4. Platz); Melanie Segreto (6. Platz); Alina Bender (20. Platz); Milena Robel (34. Platz)
Schüler A (m): Ricardo Kugler (3. Platz); Felix Heiser (14. Platz)
Jugend (w): Sophie Hägle (5. Platz); Selena Valitutto (6. Platz)
Jugend (m): Sebastian Briem (2. Platz)

Wir gratulieren allen SportlerInnen für die tollen Leistungen!

Am nächsten Wochenende geht die Saison langsam dem Ende zu, und zwar in Michelstadt (Future-Cup). Es war wieder eine anstrengende Saison und die SportlerInnen und Eltern können nun bald für eine "kurze" Zeit durchschnaufen......

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Beim Nachwuchscup in der Schweiz nahmen nur 3 Läufer aus Bernhausen teil. Einmal mehr stellte Leonie ihre außergewöhnliche Klasse unter Beweis. Trotz lädierten Knien (ein Mitbringsel aus Belgien) ließ sie der starken Konkurrenz aus der Schweiz kaum eine Chance und siegte in der Gesamtwertung klar vor der besten Nachwuchsläuferin aus der Schweiz Tatjana Gyr. Alle Achtung.

Larissa Gaiser kam mit der ungewohnten Bahn nicht so gut zurecht und verpasste bei jedem Vorlauf um einen Platz den Einzug ins Finale so das sie zum Schluss noch auf einen achtbaren 10 Platz kam.

Ricardo Kugler belegte mit einem 5 einem 6 und einem 8 Platz gegen die Elite aus der Schweiz und die direkte Konkurrenz aus BW einen hervorragenden 6 Gesamtplatz .

Unsere Partner

Planet Skate
Der Rollenshop
Küchenstudio Kümmel
Ski Brodbeck